hamburg, metropolen, steinpfad
Schreibe einen Kommentar

Alter Schwede

Alter Schwede ©  Jerzy Sawluk_pixelio.desteinpfad | Alter Schwede
Im Sommer 2000 wurde der riesige Findling am Hamburger Elbstrand auf eben diesen Namen getauft und offiziell eingebürgert. Ein Jahr zuvor hatte man den seltenen Eiszeit-Koloss bei Baggerarbeiten zur Elbvertiefung in ca. 15 Metern Tiefe gefunden und schließlich an den Strand gehoben.

Das tatsächliche Gewicht des Steins (270 Tonnen) hatte das Bergungsteam zunächst deutlich unterschätzt. Der Stein kappte mit seinen Tonnen die Verankerung am Schwimmkran und versank wieder in der Elbe. Der zweite Versuch war erfolgreich, und der Findling konnte schließlich an seinen heutigen Liegeplatz am Övelgönner Strand gebracht werden. Mit einer Gedenktafel wird er dort als „Hamburgs ältester Einwanderer“ geehrt – zugezogen aus Småland während der Eiszeit vor 400.000 Jahren.

Der Alte Schwede  ©  Bernd Sterzl_pixelio.deMit fast 20 Metern Umfang und einer Höhe von 4,5 Metern ist der Alte Schwede einer der größten Findlinge Norddeutschlands, und er ist der Älteste seiner Art in Deutschland! Während andere Großfindlinge mit den Gletschermassen der Weichsel- und Saale-Eiszeit kamen, ordnet man den Alten Schweden der früheren Elster-Eiszeit zu. Der graue Växjö-Granit, aus dem er besteht, stammt aus Ostsmåland. Von dort ist er mit Geröll und Eismassen durch die Ostseesenke bis nach Hamburg geschoben worden. Die Oberflächenbeschaffenheit des Findlings erzählt den Geologen heute Geschichten von der beschwerlichen, weiten Reise.

Alter Schwede © Bernd Sterzl / pixelio.deDen Alten Schweden findet man auf Höhe von Schröders Elbpark am Hans-Leip-Ufer. Vom Museumshafen und der Strandperle kommend spaziert man noch ein Stück in Richtung Nordsee. Der Findling ist zudem mit Navigationsgeräten als „Alter Schwede, Hamburg“ problemlos zu orten.

Weitere Informationen dazu gibt es u.a. auf der Geotourismus-Seite der Stadt Hamburg.

Foto Alter Schwede (oben) Jerzy Sawluk / pixelio.de
Fotos Alter Schwede (2, unten und Anriss) Bernd Sterzl / pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.