hamburg
Kommentare 1

Vun de günt siet

günt siet

hamburg | Einen der schönsten Blicke auf die Skyline von Hamburg hat man „vun de günt siet“, von der anderen Elbseite. Auf der Aussichtsplattform gleich hinter dem Ausgang des Alten Elbtunnels kann man sich gar nicht sattsehen am weiten Panoramablick auf Hamburg.

elbeHäufig aber sieht man Touristen kurz nach dem Verlassen des Tunnels mit der Bemerkung „Hier ist nichts“ umdrehen, weil die Plattform nicht bekannt und nicht gleich zu sehen ist. Also, rechts halten und um das Gebäude herumgehen, dann geradeaus. Inzwischen gibt es hier auch einen fest installierten roten Imbiss-Container, der Getränke und andere Stärkung für alle bereit hält, die nicht den Aufzug, sondern die Treppe genommen haben.

Letztlich ist hier natürlich auch der Weg das Ziel: Der Spaziergang durch den alten Elbtunnel ist immer wieder ein Erlebnis, auch für alteingesessene Hamburger.

Elbtunnel © uhotti/Fotolia.com

Foto: © syr/gynt.eu
Foto Alter Elbtunnel © uhotti/fotolia.com

1 Kommentare

  1. nordwester sagt

    Das kann ich nur aus vollem Herzen bestätigen., und die Benutzung des Alten Elbtunnels kostet Sie per Rad bzw. per pedes noch nicht mal was!

    Zwei kleine Hinweise: Wenn Sie schon aus Hamburg oder der Umgebung kommen, suchen Sie sich am besten einen Tag mit blauem Himmel und weißen Wolken aus (wegen des Lichts für Fotos). Am Hafengeburtstag ist übrigens auch das jenseitige Elbufer überfülllt. Aber selbst dann lassen sich die Schiffsparaden vun de anner siet mindestens genauso gut bewundern wie von der „Straße der Ölsardinen“, den St. Pauli Landungsbrücken …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.